ANDRÉ EISERMANN

Größe:
Augenfarbe:
Haarfarbe:
Muttersprache:
Fremdsprachen:
Dialekte:
Führerschein:
besondere Fähigkeiten:
172
blau
blond
Deutsch
Englisch
Hessisch, Bayerisch, Pfälzisch, Sächsisch, Mannemerisch, Badisch
PKW
Aikido, Fechten, Fitness, Laufsport, Reiten;
Charleston, Gardetanz, Höfisch, Step, Tango, Walzer;
Bariton – Musical, Oper, Pop

Vita und Filmografie

KINO
2011 Ludwig II Regie: Peter Sehr
2010 Gegengerade – 20359 St. Pauli Regie: Tarek Ehlail
2001 YU Regie: Franz Novotny
2000 Hawaiian Gardens Regie: Percy Adlon
1996 Das Schloss Regie: Michael Haneke
1995 Schlafes Bruder HR Elias · Regie: Joseph Vilsmaier
1994 Ich erzähle mir einen Mann Regie: Marie Noelle
1993 Kaspar Hauser HR Kaspar Hauser · Regie: Peter Sehr
1992 Durst Regie: Martin Weinhart
1992 Go Trabi go Regie: Peter Timm
TV
2017 Lügen, die von Herzen kommen Regie: Imogen Kimmel · ZDF
2017 Taunuskrimi Regie: Marcus O. Rosenmüller · ZDF
2017 Rosamunde Pilcher – Das Gespenst von Cassley Regie: Marco Serafini · ZDF
2017 Ein Fall für Zwei Regie: Thomas Nennstiel · ZDF
2016 Notruf Hafenkante Regie: Rolf Wellingerhof · ZDF
2016 Soko Wismar Regie: Kerstin Ahlrichs · ZDF
2014 Der Staatsanwalt – Das zweite Leben Regie: Martin Kinkel · ZDF
2010 SOKO 5113 Regie: Sebastian Sorger · ZDF
2008 Tatort – Gesang der Toten Dinge Regie: Thomas Roth · ARD
2004 Papa und Mama Regie: Dieter Wedel · ZDF
2002 Die Nibelungen Regie: Dieter Wedel · ZDF
1999 Getting Ready in Topanga Regie: Percy Adlon
1998 Zirkus um Zauberflöte Regie: Percy Adlon
1996 Rot wie das Blut Regie: Markus Fischer
1989 Sag mal ah Regie: Celino Bleiweiß
KURZFILM
1992 Runaway Regie: Spiro N. Taraviras
THEATER
2016 Hexenjagd Rolle: Reverend Parris · Regie: Dieter Wedel · Bad Hersfelder Festspiele
2016 Mannheim Arrival Regie: Burkhard C. Kosminski · Nationaltheater Mannheim
2015/16 Sommernachts-Träumereien Rolle: Zettel · Regie: Joern Hinkel · Bad Hersfelder Festspiele
2014 Hebels Nibelungen – Born This Way Rolle: Kaplan, Swemmel · Regie: Dieter Wedel · Nibelungen – Festspiele Worms
2013 Born To Die Rolle: Kaplan · Regie: Dieter Wedel · Nibelungen-Festspiele Worms
2012-13 Jedermann Rolle: Mammon (HR) · Regie: Brigitte Grothum · Jedermann Festspiele, Berliner Dom
2012 Das Vermögen des Herrn Süß Rolle: Konrad Sturm · Regie: Dieter Wedel · Nibelungen – Festspiele Worms
2011 Die Geschichte des Joseph Süß Oppenheimer Rolle: Konrad Sturm · Regie: Dieter Wedel · Nibelungen – Festspiele Worms
2010-11 Cabaret Rolle: Conferencier · Regie: Werner Sobotka · Theater in der Josefstadt, Wien (AT)
2009 Die 39 Stufen Rolle: Richard Hannay · Regie: René Heinersdorff · Theater an der Kö Düsseldorf
2009 Das Leben des Siegfried Rolle: Siegfried · Regie: Gilbert Mehret · Nibelungen – Festspiele Worms
2008 Die letzten Tage von Burgund Rolle: Giselher · Regie: Dieter Wedel · Nibelungen – Festspiele Worms
2008 Die 39 Stufen Rolle: Richard Hannay · Regie: René Heinersdorff · Theater am Dom Köln
2006 Es ist der König Regie: André Eisermann · Theatertournee
2006 Siegfrieds Frauen Rolle: Burgwächter · Regie: Dieter Wedel · Nibelungen – Festspiele Worms
2005 Die Nibelungen Rolle: Giselher · Regie: Karin Baier · Nibelungen – Festspiele Worms
2005 Ludwig II Rolle: Otto · Regie: Conall Morrison, Sylvia Hase, André Eisermann · Musical
2004 Tabaluga Rolle: Pechvogel · Regie: Rufus Beck · Tournee mit Peter Maffay
2004 Die Nibelungen Rolle: Giselher · Regie: Karin Baier · Nibelungen – Festspiele Worms
2002 Was davor geschah Regie: André Eisermann · Nibelungen – Festspiele Worms (spoken word performance)
2000 F@lco – A Cyber Show Rolle: Hans Hölzl aka Falco (HR) · Regie: Paulus Manker · Ronacher Wien (AT)
1999 Goether Wether Eisermann spoken word performance Tournee
1999 Ein Sommernachtstraum Regie: Heinz Spoerli/ André Eisermann · Ballett Berlin
1998 Zirkus um Zauberflöte Rolle: Papageno (HR) · Regie: George Tabori · opera Berlin
1998 Hommage an das fahrende Volk Regie: André Eisermann · Show Tournee
1996 Die falsche Zofe Rolle: Chevallier · Regie: Armin Holz · Staatstheater Hannover
1996 Ein Sommernachtstraum Rolle: Puck · Leander Hausmann · Salzburger Festspiele (AT)
1995 Der neue Menoza Rolle: Prinz Tandi · Nicolai Sykosch, Jürgen Flimm · Thalia Theater Hamburg
1995 Die heilige Johanna der Schlachthöfe Rolle: Arbeiter · Regie: Ruth Berghaus · Thalia Theater Hamburg
1994 Dilirium Ensemblearbeit · Regie: George Tabori · Thalia Theater Hamburg
1992 Volksvernichtung Rolle: Hermann Wurm · Regie: Karin Henkel · Staatstheater Wiesbaden
1991 Frühlingserwachen Rolle: Schüler · Amelie Niermaier · Staatsschauspiel München
1990 Fegefeuer in Ingolstadt Rolle: Ministrant · Regie: Edwin Noel · Staatsschauspiel München
1990 Victor, Kinder an die Macht Rolle: Victor · Regie: Anna Badora · Kammerspiele München
1989 Faust Rolle: Geister, Hexen etc. · Regie: Dieter Dorn · Kammerspiele München
1989 Kaspar Rolle: Kaspar 3 · Regie: Hans Joachim Ruckhäberle · Kammerspiele München
1987 Die Rassen Rolle: Nazi · Regie: Axel Corti · Theater in der Josefstadt Wien (AT)
SYNCHRON
2001 Der Glöckner von Notre-Dame 2 – Das Geheimnis von La Fidel Rolle: Quasimodo · The Walt Disney Company
1996 Der Glöckner von Notre-Dame Rolle: Quasimodo · The Walt Disney Company
LESUNGEN
2016 Die Leiden des jungen Werther Roman von Johann Wolfgang von Goethe
Die Dichtung vom Haschisch von Charles Baudelaire
Es ist der König
AUSZEICHNUNGEN
2015 Zuschauerpreis der
Bad Hersfelder Festspiele
„Sommernachtsträumereien“ · Rolle: Zettel · Regie: Joern Hinkel
2003 Goldene Ehrennadel „Verdienste um die Förderung des deutschen Schausteller-Gewerbes“
2002 Bambi „Die Nibelungen“ · Regie: Dieter Wedel
1996 Silberne Ehrennadel „Verdienste um die Förderung des deutschen Schausteller-Gewerbes“
1996 Goldenes Edelweiss (Italien) „Schlafes Bruder“ · Regie: Joseph Vilsmaier
1996 Goldene Leinwand (Österreich) „Schlafes Bruder“ · Regie: Joseph Vilsmaier
1996 Österreichischer Filmpreis  „Schlafes Bruder“ · Regie: Joseph Vilsmaier
 1996 Deutscher Filmpreis Bester Schnitt (Gold) / Bester Spielfilm (Silber) · „Schlafes Bruder“ · Regie: Joseph Vilsmaier
 1996 Bayerischer Filmpreis  „Schlafes Bruder“ · Regie: Joseph Vilsmaier
1996 Gilde-Filmpreis Gold „Schlafes Bruder“ · Regie: Joseph Vilsmaier
1994 Grand Prix de la Publik (Internationales Filmfestival Valenciennes) „Kaspar Hauser“ · Regie: Peter Sehr
1994 Grand Prix ‚Lino Ventura“ (Internationales Filmfestival Valenciennes) „Kaspar Hauser“ · Regie: Peter Sehr
1994 Gilde-Filmpreis Silber „Kaspar Hauser“ · Regie: Peter Sehr
1994 Deutscher Filmpreis Bester Schauspieler (HR Kaspar Hauser) · „Kaspar Hauser“ · Regie: Peter Sehr
1994 Bayerischer Filmpreis Bester Schauspieler (HR Kaspar Hauser) · „Kaspar Hauser“ · Regie: Peter Sehr
1993 Bronzener Leopard (Festival Locarno) Bester Schauspieler (HR Kaspar Hauser) · „Kaspar Hauser“ · Regie: Peter Sehr
NOMINIERUNGEN
1996 Golden Globe Best Motion Picture – Foreign Language · „Brother of Sleep“ · Regie: Joseph Vilsmaier

Galerie

Showreel

Links